Jetzt ist die Zeit um Holunderblütensirup zu machen. Die weiß-blühenden Holunderblüten sieht man jetzt schon von weitem überall  in der Natur und genau jetzt ist es Zeit, diese zu pflücken um den Duft und Geschmack einzufangen um lange davon zehren zu können. Deshalb habe ich mir heute früh einige Blütendolden gepflückt und die Zitronensäure gleich aus der Apotheke mitgenommen.

Man braucht nicht viel dazu:

ca. 25-30 Holunderblütendolden

2 Bio-Zitronen

1,5 Ltr. Wasser

1,5 kg Zucker

50 g Zitronensäure

  1. Gebt die Blütendolden in einen großen Topf der mind. 4 Ltr. fasst.
  2. Wascht die Zitronen gut ab und schneidet sie in Scheiben und gebt sie zu den Holunderblüten
  3. Nun kocht ihr das Wasser auf und gebt den Zucker und die Zitronensäure dazu, gut umrühren.
  4. Die Flüssigkeit schüttet ihr jetzt vorsichtig über die Blüten und Zitronenscheiben.
  5. Den Deckel drauf und 3 Tage ziehen lassen. (Kühl stellen)
  6. Nach 3 Tagen das ganze durch ein Sieb abseihen und in Flaschen abfüllen

Ich fülle gerne in kleine Flaschen ab, so habe ich immer ein kleines selbst gemachtes Mitbringsel parat.

Außerdem fülle ich auch einiges davon in Eiswürfelbehälter ein. So hat man, wenn man die Eiswürfel in Sprudelwasser gibt, im Handumdrehen ein erfrischendes Getränk. Außerdem verwende ich diesen Sirup auch gerne beim Backen und Zubereiten von Desserts.

Vielleicht wollt ihr es ja mal ausprobieren um den Sommer auf den Lippen zu schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.