Letztes Jahr habe ich meine Gäste mit diesem Oster-Dessert ganz schön überrascht. Und weil es so gut angekommen ist teile ich es dieses Jahr noch pünktlich.

Hier mein Zeitplan und die Anleitung:

Zunächst brauchst du:
-ein kleines Schokohäschen pro Person
-gekühlten Erdbeer-Creme-Likör oder Trinkschokolade mit Erdbeergeschmack
-Rhabarberkompott selbstgemacht oder aus dem Glas
-Sahnespender
-Erdbeeren

Zeitplan/Anleitung:
Tage vorher:
-kannst du bereits Fähnchen basteln und an die Röhrchen kleben

1 Tag vorher:
-Rhabarberkompott kochen
-jeweils ein Loch vorsichtig ins Hasenohr schneiden

Vor dem Servieren:
-Häschen mit Hilfe eines kleinen Kännchens mit Likör oder Trinkschokolade auffüllen
-um das Häschen rundum Kompott geben
-mit einem Klecks Sahne und Erdbeere garnieren
-mit Strohhalm dekorieren

Kleine Anmerkung:
Ich wollte unbedingt hohe schmale Schokohäschen, die an ein Glas erinnern und in denen die Röhrchen hübsch aussehen.
Aber!! Um diese Häschen servieren zu können musst du diese auf den Teller kleben. Dafür einfach den Teller ganz kurz über einem Teelicht erwärmen, den Hasen draufstellen, so dass nur langsam die Schokolade beginnt zu schmelzen. So lässt du es wieder aushärten bis zum nächsten Tag. Oder….

Mein Tipp:
Nimm ein flaches hockendes Häschen das nicht umkippt, halbieren den Strohhalm, so sparst du dir die Arbeit am Vortag.

Natürlich kannst du auch variieren.
Statt Erdbeer-Likör, Kaffee-Likör oder Eierlikör nehmen.
Statt Rhabarber ein anderes Kompott oder frische Früchte.
Nimm einfach das, worauf du Lust hast.

Wenn dir das Dessert gefallen hat, würde mich ein Kommentar von dir sehr freuen.

Okay, dann wünsche ich dir gutes Gelingen, ein schönes Osterfest und eine fröhliche Eiersuche.

Liebe Grüße,
Petra

Schreibe einen Kommentar